SCHEIDUNG ONLINE

Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

Kontakt:

1. Daten zu den persönlichen Verhältnissen

Jeder der Ehegatten kann nach Ablauf des Trennungsjahres den Scheidungsantrag stellen, jedoch nicht beide Parteien gemeinsam. Anwaltlich vertreten und unser Mandant ist daher nur derjenige, der den Auftrag erteilt und dadurch Antragsteller wird.

a) Wer stellt den Scheidungsantrag:

bitte ankreuzen

b) Name und tatsächlicher Aufenthaltsort der Ehefrau:

b) Name und tatsächlicher Aufenthaltsort des Ehemannes:

d) Letzte gemeinsame Wohnung der Eheleute:

2. Daten zur Ehesituation

a) Datum der standesamtlichen Eheschließung

b) Ort der standesamtlichen Eheschließung

c) Heiratsregister-Nr.-Eintrag (Diese entnehmen Sie bitte der Heiratsurkunde, z.B. 123/2004)

3. Daten zur Trennung

a) Seit wann leben Sie getrennt? Wenn die Trennung in der Ehewohnung erfolgte, so ist anzugeben, wie die Trennung stattfand (z.B. ein Ehepartner zog ins Arbeitszimmer o.Ä.)

b) Bei Auszug bitte Mitteilung des Auszugsdatums und Mitteilung, welcher Ehepartner auszog:

bitte ankreuzen

c) Wohnt heute noch ein Ehepartner in der Ehewohnung?

bitte ankreuzen

4. Kinder

a) Sind gemeinsame Kinder vorhanden?

bitte ankreuzen

Bitte geben Sie alle gemeinsamen Kinder unter Angabe des Vornamens, Nachnamens und Geburtsdaten, auch volljährige und adoptierte Kinder an.

b) Bei wem leben die Kinder?

c) Soll es bei der gemeinsamen elterlichen Sorge bleiben?

5. Zustimmung zur Scheidung

Stimmt der Ehepartner dem Scheidungsantrag zu?

6. Scheidungsfolgesachen

a) Gibt es einen Ehevertrag?

b) Gibt es eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung?

Wenn ja, benötigen wir eine Kopie der Abschrift der Vereinbarung.

7. Angaben zu eventuellen Einigungen

a) Wie ist der Ehegattenunterhalt vereinbart?

b) Ehewohnung - Es liegt folgende Einigung vor:

c) Hausrat - Betreffend des Hausrats ist eine Einigung wie folgt getroffen worden:

d) Kindesunterhalt - Der Kindesunterhalt ist wie folgt festgelegt:

e) Besuchs- und Umgangsrecht - Das Besuchs- und Umgangsrecht mit den Kindern ist wie folgt geregelt:

8. Versorgungsausgleich (Rentenausgleich)

Wurde der Versorgungsausgleich in einem notariellen Vertrag ausgeschlossen?

Wenn ja, benötigen wir die Übersendung des Vertrages. Wenn nein, bitten wir Sie den Fragebogen zum Versorgungsausgleich von unserer Homepage herunterzuladen, auszufüllen und dann unterzeichnet im Original unter Beifügung eventueller Anlagen (Kopien) an uns zu senden.

9. Weitere Verfahren

Sind oder waren zwischen Ihnen bereits Verfahren anhängig?

Wenn ja, geben Sie bitte die Angelegenheit und das Gericht nebst Aktenzeichen an:

10. Angaben zum Einkommen

Wie hoch ist das monatliche Nettoeinkommen des Ehemannes?

Wie hoch ist das monatliche Nettoeinkommen der Ehefrau?

SIMONE GÖCKUS
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht mit Tätigkeitsschwerpunkten Erb- und Strafrecht, Opfervertretung und Seniorenrecht

DR. BERND ROOS
Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht und Sozialrecht